Блог

JUGENDMEDIEN interkulturell — Neues Integrationsprojekt gestartet

,

„JUGENDMEDIEN interkulturell“ ist das neue Projekt des Verbandes der russischsprachigen Jugend in Deutschland JunOst, Bundesverband e.V. und der Jugendpresse Deutschland e.V., welches am 1. September 2016 gestartet ist.

Junge Menschen mit vorwiegend russischsprachigem Kulturhintergrund im Alter von 14 bis 35 Jahren bekommen an sechs Standorten bundesweit die Chance, ihre medienspezifischen Fähigkeiten einzubringen, neue Kompetenzen zu erwerben und sich mit Gleichgesinnten und anderen Medieninteressierten auszutauschen.

Dabei ist es entscheidend, dass die Jugendlichen des JunOst e.V. zusammen mit Menschen ohne Migrationshintergrund aktiv werden, um die interkulturellen Kompetenzen auf beiden Seiten zu stärken und den Abbau von Vorurteilen in der Gesellschaft zu fördern.

Spannende Workshops, Medienakademien und vieles mehr erwarten euch in nächster Zeit! Seid gespannt!

Der JunOst-Tandempartner Jugendpresse Deutschland e.V. ist der Bundesverband für junge Medienmachende. Die Jugendpresse Deutschland begleitet und unterstützt sowohl Schülerzeitungsredaktionen wie auch junge Volontäre und Volontärinnen, bietet pro Jahr fast 300 Seminare an und veranstaltet u.a. die Jugendmedientage und den Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag als Events für den Austausch zwischen Profis und Nachwuchs aus Medien und Politik. Beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder zeichnet sie jedes Jahr die besten jungen Blattmachenden aus. Außerdem stellt sie den Jugend-Presseausweis zur Verfügung und gibt die Möglichkeit, im Rahmen von interessanten Veranstaltungen journalistisch zu berichten. Die Jugendpresse Deutschland erreicht rund 15.000 junge Medienmachende und organisiert den größten Teil ihrer Arbeit ehrenamtlich – immer von Jugendlichen für Jugendliche.

Das Tandemprojekt „JUGENDMEDIEN interkulturell“ wird durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mit den Mitteln des Bundesministeriums des Inneren gefördert. Bei der Durchführung des Projekts wird JunOst e.V. von djo-Deutsche Jugend in Europa, Bundesverband e.V. unterstützt.

Kontakt im VRJD JunOst e.V.:
Natalia Markovich/ Projektleitung „JUGENDMEDIEN interkulturell“
Tel: 0211 911 88 765
E-Mail: nata.markovich@junost-online.de

Оставьте комментарий

Ваш email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *